Windows

Wie deaktiviere ich Hintergrund-Apps in Windows 11?

By Jean-Luc Pircard , on Februar 16, 2024 , updated on Februar 16, 2024 — Windows 11 - 7 minutes to read
Notez-moi

Was sind Hintergrund-Apps in Windows 11?

Hintergrund-Apps sind Programme, die im Hintergrund auf dem Betriebssystem Windows 11 laufen. Sie sollen zusätzliche Funktionen bereitstellen oder Informationen in Echtzeit aktualisieren.

Was sind Hintergrund-Apps unter Windows 11?

In Windows 11 können viele Apps im Hintergrund ausgeführt werden, was für ein verbessertes Benutzererlebnis sorgt. Hier sind einige Beispiele :

  • Antivirus: Antivirenanwendungen wie Windows Defender werden im Hintergrund ausgeführt, um Ihr System vor Malware zu schützen.
  • Nachrichten: E-Mail-Anwendungen wie Outlook oder Thunderbird können so eingestellt werden, dass sie im Hintergrund ausgeführt werden, um Sie über neue Nachrichten zu benachrichtigen.
  • Soziale Netzwerke: Social-Media-Anwendungen, einschließlich Facebook und Twitter, können im Hintergrund ausgeführt werden, um Sie über die neuesten Aktivitäten Ihrer Kontakte auf dem Laufenden zu halten.
  • Apps synchronisieren: Synchronisierungs-Apps wie Dropbox oder Google Drive werden im Hintergrund ausgeführt, um Ihre Dateien zu aktualisieren und in der Cloud zu sichern.
  • Apps aktualisieren: Update-Anwendungen wie Windows Update können im Hintergrund ausgeführt werden, um die neuesten Systemupdates herunterzuladen und zu installieren.

Wie verwalte ich Hintergrund-Apps unter Windows 11?

Windows 11 bietet Optionen zur Verwaltung von Apps, die im Hintergrund laufen. So verwalten Sie sie:

  1. Berechtigungsverwaltung: In den Einstellungen können Sie zum Abschnitt „Datenschutz“ und dann zur Registerkarte „Hintergrund“ gehen, um Berechtigungen für Hintergrund-Apps zu verwalten.
  2. Stoppen einer Anwendung im Hintergrund: Wenn eine Hintergrundanwendung zu viele Systemressourcen verbraucht, können Sie sie schließen, indem Sie zum Task-Manager gehen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Anwendung und wählen Sie „Task stoppen“.
  3. Hintergrund-Apps deaktivieren: Wenn Sie Hintergrund-Apps vollständig deaktivieren möchten, können Sie dies in den Einstellungen tun, indem Sie zum Abschnitt „Apps“ und dann zur Registerkarte „Hintergrund“ gehen.

Es ist wichtig zu beachten, dass einige Anwendungen im Hintergrund ausgeführt werden müssen, damit sie ordnungsgemäß funktionieren. Bevor Sie eine Hintergrund-App deaktivieren, stellen Sie sicher, dass Sie die Konsequenzen verstehen.

Warum sind sie unter Windows 11 wichtig?

Hintergrund-Apps sind unter Windows 11 wichtig, da sie dazu beitragen, das Benutzererlebnis zu verbessern, indem sie Echtzeitfunktionen wie Benachrichtigungen, automatische Updates und Datensynchronisierung bereitstellen. Sie tragen auch zur Systemsicherheit bei, indem sie potenzielle Bedrohungen erkennen und verhindern.

A LIRE  TOLL ! Entdecken Sie das MEGA-Update für Windows 11, das VPN-Fehler beseitigt und die Leistung Ihres PCs enorm steigert! 🚀🔥💥

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Hintergrund-Apps in Windows 11 ein wesentlicher Aspekt des Betriebssystems sind und zusätzliche Funktionen und Echtzeit-Updates bereitstellen. Es ist wichtig, sie richtig zu verwalten, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten und gleichzeitig die Systemleistung aufrechtzuerhalten.

Warum Hintergrund-Apps deaktivieren?

Warum Hintergrund-Apps deaktivieren?

Wenn wir unsere Smartphones oder Computer nutzen, neigen wir dazu, viele Anwendungen gleichzeitig zu öffnen. Einige davon laufen im Hintergrund weiter, auch wenn wir sie nicht mehr aktiv nutzen. Aber wissen Sie, warum es wichtig ist, diese Hintergrund-Apps zu deaktivieren? In diesem Artikel werden wir die Gründe untersuchen, warum es empfohlen wird, diese Apps zu deaktivieren, um die Leistung unserer Geräte zu verbessern und die Akkulaufzeit zu verlängern.

1. Batterie sparen

Einer der Hauptgründe für die Deaktivierung von Hintergrund-Apps besteht darin, den Akku unseres Geräts zu schonen. Tatsächlich funktionieren diese Anwendungen auch dann weiter, wenn wir sie nicht nutzen, was Energie verbraucht. Durch das Ausschalten von Hintergrund-Apps können wir die Akkulaufzeit verlängern und vermeiden, dass der Akku dann leer wird, wenn wir ihn am meisten brauchen.

Um Hintergrund-Apps auf Smartphones zu deaktivieren, können Sie in den App-Einstellungen die Option „Ausführung im Hintergrund zulassen“ deaktivieren. Auf Computern können Sie den Task-Manager verwenden, um nicht unbedingt erforderliche Prozesse zu stoppen.

2. Verbessern Sie die Leistung

Durch die Deaktivierung von Hintergrund-Apps können wir die Leistung unseres Geräts verbessern. Wenn zu viele Anwendungen gleichzeitig ausgeführt werden, kann dies das System verlangsamen und zu Verzögerungen und Verlangsamungen führen. Durch die Freigabe von Speicher und Systemressourcen, die von diesen Anwendungen belegt werden, ermöglichen wir einen reibungsloseren und reaktionsschnelleren Betrieb unseres Geräts.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass einige Anwendungen auch im Hintergrund erhebliche Mengen an Systemressourcen verbrauchen können, was sich auf die Gesamtleistung unseres Geräts auswirken kann. Durch die Deaktivierung dieser Anwendungen verringern wir die Belastung unseres Systems und verbessern so seine Gesamteffizienz.

3. Privatsphäre schützen

Hintergrund-Apps haben möglicherweise Zugriff auf einige vertrauliche Informationen auf unserem Gerät, wie z. B. unseren Standort, unsere Kontakte oder den Browserverlauf. Durch die Deaktivierung dieser Anwendungen begrenzen wir das Risiko von Datenlecks und schützen unsere Privatsphäre.

Es ist auch möglich, dass einige Hintergrundanwendungen ohne unser Wissen unsere personenbezogenen Daten erfassen. Durch die Deaktivierung dieser Apps können wir besser steuern, welche Informationen an App-Entwickler und Werbetreibende weitergegeben werden.

A LIRE  Microsoft stellt sein revolutionäres neues Produkt für IoT vor: Defender, die Geheimwaffe gegen bösartige Firmware!

4. Optimieren Sie die Ressourcennutzung

Durch die Deaktivierung von Hintergrundanwendungen optimieren wir die Nutzung der Ressourcen unseres Geräts. Wenn zu viele Anwendungen gleichzeitig ausgeführt werden, beanspruchen sie gleichzeitig Speicher, CPU und andere Systemressourcen, was zu Konflikten und Verlangsamungen führen kann.

Indem wir Hintergrundanwendungen steuern und nur die tatsächlich benötigten Anwendungen laufen lassen, setzen wir Ressourcen für andere, wichtigere Aufgaben und Anwendungen frei. Dadurch wird die Nutzung unseres Geräts optimiert und sichergestellt, dass Ressourcen dort eingesetzt werden, wo sie wirklich benötigt werden.

Denken Sie daran, regelmäßig Hintergrund-Apps auf Ihren Geräten zu überprüfen und nicht unbedingt erforderliche Apps zu deaktivieren, um den Akku zu schonen, die Leistung zu verbessern, Ihre Privatsphäre zu schützen und die Ressourcennutzung zu optimieren. Ihr Gerät wird es Ihnen danken!

Wie deaktiviere ich Hintergrund-Apps in Windows 11?

Wie deaktiviere ich Hintergrund-Apps in Windows 11?

Bei Verwendung von Windows 11 kann es sein, dass einige Apps weiterhin im Hintergrund laufen, auch wenn Sie sie nicht aktiv nutzen. Dies kann zu einer übermäßigen Nutzung der Systemressourcen führen und die Leistung Ihres Computers verlangsamen. Glücklicherweise gibt es einfache Möglichkeiten, diese Hintergrund-Apps zu deaktivieren und Ressourcen für andere Aufgaben freizugeben. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Hintergrund-Apps in Windows 11 deaktivieren.

Hintergrund-Apps über Datenschutzeinstellungen deaktivieren

Windows 11 bietet mit seinen Datenschutzeinstellungen eine einfache Möglichkeit, Hintergrund-Apps zu steuern. So geht’s:
1. Klicken Sie in der Taskleiste auf die Schaltfläche „Start“ und wählen Sie das Symbol „Einstellungen“ (dargestellt durch ein Zahnrad).
2. Klicken Sie im Einstellungsfenster auf „Datenschutz und Sicherheit“ und dann auf „Hintergrund-Apps“.
3. Sie sehen eine Liste der Anwendungen, die im Hintergrund ausgeführt werden können. Um eine App zu deaktivieren, schalten Sie einfach die entsprechende Schaltfläche auf „Aus“.
4. Wenn Sie alle Hintergrund-Apps deaktivieren möchten, können Sie auch den Schalter „Ausführung von Hintergrund-Apps auf meinem Computer zulassen“ oben auf der Seite verwenden.

Hintergrund-Apps über den Task-Manager deaktivieren

Eine andere Methode zum Deaktivieren von Hintergrund-Apps ist die Verwendung des Task-Managers. So geht’s:
1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie im Kontextmenü „Task-Manager“.
2. Klicken Sie im Task-Manager auf die Registerkarte „Prozesse“.
3. Suchen Sie in der Prozessliste nach dem Namen der Anwendung, die Sie deaktivieren möchten. Sie können Prozesse nach Namen sortieren, indem Sie auf die Spaltenüberschrift „Name“ klicken.
4. Sobald Sie die Anwendung gefunden haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Aufgabe beenden“, um sie zu stoppen.

A LIRE  Was ist ein BitLocker-Schlüssel und wie funktioniert er?

Hintergrundanwendungen und Systemressourcen

Es ist wichtig zu beachten, dass möglicherweise einige Hintergrundanwendungen erforderlich sind, damit Ihr System ordnungsgemäß funktioniert, einschließlich Sicherheitsanwendungen und Aktualisierungsanwendungen. Bevor Sie eine Hintergrund-App deaktivieren, stellen Sie sicher, dass Sie deren Rolle und die möglichen Folgen einer Deaktivierung verstanden haben.
Denken Sie abschließend daran, dass das Deaktivieren von Hintergrundanwendungen die Leistung Ihres Computers verbessern kann, aber auch zu einem Funktionsverlust oder automatischen Aktualisierungen führen kann. Wenn nach dem Deaktivieren einer Hintergrund-App Probleme oder Inkonsistenzen auftreten, sollten Sie erwägen, sie erneut zu aktivieren, um den normalen Betrieb wiederherzustellen.
Indem Sie diese einfachen Schritte befolgen, können Sie Hintergrund-Apps in Windows 11 deaktivieren und die Leistung Ihres Computers optimieren. Probieren Sie es einfach aus und passen Sie die Einstellungen an Ihre spezifischen Bedürfnisse an.

  • Pc De Bureau Hp All-in-one 27-cr0043nf - 27 Fhd - Ryzen 5 7520u - Ram 8go - 512go Ssd - Windows 11 - Clavier + Souris
    Le PC de Bureau HP All-in-One 27-cr0043nf est équipé d'un écran 27" FHD, d'un processeur Ryzen 5 7520U, de 8Go de RAM et d'un disque dur SSD de 512Go. Il fonctionne sous Windows 11 et est livré avec un clavier et une souris. Profitez d'un design élégant et épuré en blanc.
  • Pc De Bureau Hp All-in-one 22-dd0194nf - 21,5 Fhd - Intel Celeron J4025 - Ram 8go - 256go Ssd - Windows 11 - Clavier + Souris
    PC de Bureau HP All-in-One 22-dd0194nf - 21,5" FHD - Intel Celeron J4025 - RAM 8Go - Stockage 256Go SSD - Windows 11 + Clavier filaire blanc 125 USB + Souris filaire blanche - Blanc neige - AZERTY
  • HP 27-cr0034nf AMD Ryzen 5 7520U 68,6 cm (27") 1920 x 1080 pixels PC All-in-One 8 Go LPDDR5-SDRAM 512 Go SSD Windows 11 Home Wi-Fi 6 (802.11ax) Blanc
    Sa conception s'inscrit dans un élan vers le développement durable<br>Cet ordinateur de bureau tout-en-un HP de 27 pouces vous permet den faire davantage tout en utilisant moins de ressources.<br/>Fabriqué dans le souci du développement durable avec des plastiques recyclés post-consommation et issus de déchets récupérés dans lenvironnement<sup>[1]</sup>, il est certifié EPEAT® Gold et ENERGY STAR®<sup>[2]</sup>.<br/>Avec un processeur puissant, une capacité de mémoire importante et des fonctionnalités multitâches avancées, vous ne faites aucun compromis sur les performances. - Offre exclusivement réservée aux professionnels
Jean-Luc Pircard

Jean-Luc Pircard

Je suis un passionné de l'informatique qui aime les défis et les nouvelles technologies. J'aime découvrir de nouveaux systèmes et s'améliorer constamment.

Comments

Leave a comment

Your comment will be revised by the site if needed.